Select Page

Parfumerie für Einsteiger: ein wundervoll frisch duftendes Parfum aus ätherischen Ölen selbstgemacht.

Parfum aus ätherischen Ölen

Der Duft von Parfum aus ätherischen Ölen wirkt inspirierend. Deshalb bleibe ich bei der Suche nach Inspiration immer wieder an Düften hängen: ein Duft kann Erinnerungen wecken und Gefühle herauf beschwören. Man kann sich Düften kaum entziehen, denn die Duftmoleküle interagieren direkt mit den Rezeptoren der Nasenschleimhaut und verursachen physische Sensationen, die solch flüchtigen Erfahrungen kaum zugetraut werden.

Düfte können anregend, beruhigend, inspirierend, ausgleichend, schlaffördernd, meditiationsfördernd, klärend uva. auf den Menschen wirken. Auf einer kommerziellen Website habe ich sogar von konsumfördernden Duftkompositionen gelesen 😉

Die Geschichte des Parfüms beginnt in den alten Hochkulturen Ägypten und Indien, deren Handwerkstradition, Spiritualität und Medizin schon früh so weit entwickelt waren, dass die kostbaren Duftstoffe verarbeitet werden konnten. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von aromatischen Substanzen galten immer schon als eine große Quelle der Inspiration – inspirieren heißt einatmen. In Ägypten brachte das Goldene Zeitalter der Pharaonin Hatschepsut eine Hinwendung zum lebendigen Körper. Was lange Zeit nur den Göttern geopfert und den Toten auf ihre Reise mitgegeben wurde, nutzte man nun zur Parfümierung des lebendigen Körpers.

Die Kunst der Parfumerie: Duftmoleküle und ätherische Öle

Die Kunst der Parfumerie ist spätestens seit Süßkind’s “Das Parfum” weitläufig bekannt. Heutzutage werden in der Kunst der Parfümerie jedoch kaum noch ätherische Öle verwendet, sondern meist chemisch erzeugte Duftmoleküle zu regelrechten Duftkompositionen verwoben.

Im Gegensatz dazu handelt es sich bei ätherischen Öle um pflanzliche Extrakte, die über ein ganzheitliches Wirkungs- und Duftspektrum verfügen: schliesslich stellen ätherische Öle Quintessenzen dar, die durch Destillation aus den jeweiligen Pflanzen oder Blüten gewonnen werden. Ätherische Öle können heilsame Wirkungen entfalten und die Stimmung auf eine Weise beeinflussen, wie es chemisch hergestellte Parfums vermutlich niemals bewirken können.

Lange habe ich nach dem zu mir passenden Parfum gesucht – ohne fündig zu werden. Kein Wunder, so individuell wie Menschen können industriell hergestellte Duftnoten wahrscheinlich gar nicht sein. Natürlich duftet ein gutes Parfum auf jeder Haut anders und wirkt dadurch individueller. Dennoch bleibt der Duft (zumindest für KennerInnen) klar erkennbar.

Ich habe mir nach und nach eine Auswahl von ätherischen Ölen zusammen gestellt und experimentiere damit. Hier nun eines meiner besten Parfum-Rezepturen:

Parfum-Rezeptur “Eau” aus ätherischen Ölen

Dieses Parfum-Rezept ist kostenlos und – für nichtkommerzielle Zwecke – frei verwendbar. Wenn Ihr es auf Eurer eigenen Website, sozialen Medien o.ä. verbreiten wollt, verlinkt bitte hierher.

Ich tropfe die ätherischen Öle meist in ein 20-50 ml Fläschchen und verdünne mit kosmetischem Alkohol (Vodka ist duftneutral und erfüllt den selben Zweck. Bitte das Parfum-Öl nicht trinken ;)). Bei einer Verdünnung von 15-30% spricht man von Parfum, bei 8-20% von Eau de Parfum, bei 6-12% von Eau de Toilette. Die Haltbarkeit des Duftes hängt – neben den verwendeten ätherischen Ölen – von der Verdünnung ab.
Alternativ kann die Duftkomposition auch mit einem duftneutralen Öl (z.B. Jojobaöl) zu einem lang haftenden Duftöl vermischt werden.

Ätherisches Öl Botanischer Name Anz. Tropfen Emotionale Assoziationen
Sandelholz Santalum album  23 Harmonisierende Kreativität
Jasmin Jasminum sambac  13 Sinnliche Euphorie
Rosenholz Bio Aniba roseadora  8 Gelassene Ermutigung
Myrrhe Commiphora molmol  8 Entspannender Gleichklang
Zedernholz Cedrus atlantica  7 Aufrichtende Würde
Mandarine rot Citrus reticulata  6 Geborgene Frische
Rosenöl Rosa damaszena  5 Balsamische Wärme
Ylang-Ylang Cananga odorata  5 Phantasievolle Sinnlichkeit
Weihrauch Boswellia serrata  5 Stärkende Lebensfreude
Blutorange Citrus sinensis 3 Ermunterndes Gleichgewicht

Botanische Namen, Qualität und Preise

Die botanischen Namen werden bei guten ätherischen Ölen immer mit angegeben, z.B. um Verwechslungen auszuschliessen. Ich verwende ätherische Öle von Dragonspice*, Aroma-Zone, Primavera und Atlantic Aromatics, die allesamt von sehr guter Qualität sind. Die Preise für ätherische Öle in Bio-Qualität sind teils recht hoch, wobei Dragonspice zu den günstigsten Anbietern gehört (ich vergleiche dennoch meist die Preise vor der Bestellung). Sparpotenziale bieten auch alternative ätherische Öle oder der Verzicht auf Bio.

Die Qualität der naturreinen ätherischen Öle ist von entscheidender Bedeutung: überalterte Öle verlieren nicht nur ihre Wirkung, sondern auch ihre Dufteigenschaften. Der endgültige Duft entwickelt sich übrigens erst im Laufe der Zeit, d.h. für ein Parfum aus ätherischen Ölen ist eine Reifezeit von 2-6 Wochen notwendig, damit sich die Essenzen verbinden.

 

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren | You might be also interested in: